PROJEKTE

Es gibt zahlreiche verbündete Institutionen, Vereine, Aktionen, Projekte, die sich für gleiche Ziele wie „Nürnberg ist bunt“ einsetzen und Unterstützung oder Informationen liefern:

Aktiv gegen Vorurteile

Im Projekt Aktiv gegen Vorteile werden Video- und Audiospots gegen Vorurteile und für Toleranz erarbeitet. Zielgruppe sind Jugendliche aus ganz Bayern. Die Video- und Audiospots stehen auf der Projektwebsite zum Download bereit.

http://www.aktiv-gegen-vorurteile.de/

 

 

Aufstehen gegen Rassismus

Die Kampagne Aufstehen gegen Rassismus hat sich zum Ziel gesetzt, bis zur Bundestagswahtrl 2017 10.000 sogenannte Stammtischkämpfer/innen zu schulen. Ähnlich wie bei den Trainings für die Botschafterinnen und Botschafter für Vielfalt geht es darum, durch Widerspruch und deutliches Positionieren im Alltag Zeichen gegen Vorurteile zu setzen.
https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/kampagne/stammtischkaempferinnen/

 

PROJEKTE UND ORGANISATIONEN IN NÜRNBERG

Hier finden Sie gesammelte Informationen zu den Leitlinien und Inhalten des Integrationsprogrammes, zu den Organisationsstrukturen, den Nürnberger Integrationskonferenzen und zu einschlägigen Angeboten der Stadt. Ferner finden Sie weiterführende Links zu Projekten und Beratungsstellen.

Webseite

In den Jahren 2008 bis 2012 beschäftigten sich verschiedene Kulturdienststellen der Stadt Nürnberg unter Federführung des Amtes für Kultur und Freizeit im Projekt „da sein. Nürnbergs Wandel durch Migration“ mit den Spuren und Einflüssen der Zuwanderung nach Nürnberg seit 1945. Eine dienststellenübergreifende Projektgruppe entwickelte, koordinierte und realisierte ein breites Spektrum an Teilprojekten, die die durch Migration entstandene Vielfalt in verschiedenen Formaten thematisierten und darstellten.

Webseite

Hier finden Sie Informationen zur Flühtlingshilfe in Nürnberg und Hinweise, wie Sie sich engagieren können - geordent nach Themen:

  • Datenbank „Bürgernetz“: Aktuelle ehrenamtliche Projekte
  • Wo und wie können Sie spenden?,
  • Große Sammel-Aktion für Fahrräder
  • Kleiderspenden
  • Wie ist es sonst mit Sachspenden?
  • Jugendamt sucht Pflegefamilien
  • Aktion Helferpforte: Professionelle Helfer gesucht

Webseite

Der Arbeitskreis Asyl der Nürnberger Innenstadtgemeinden versteht sich als Vermittlungsstelle in einem Netzwerk, das sich zur Aufgabe gestellt hat, gesellschaftlich Ausgestoßenen und Rechtlosen eine Stimme zu geben. Er betreut, begleitet und unterstützt  Abschiebehäftlinge und  Flüchtlingsfamilien und leistet Aufklärungsarbeit innerhalb der Gemeinden.
Webseite

Die im Jahr 2002 eingerichtete Kommission für Integration ist der zuständige Fachausschuss des Nürnberger Stadtrats, der sich mit allen Belangen beschäftigt, die Menschen mit Migrationshintergrund in Nürnberg betreffen.
Webseite

Das Kuratorium für Integration und Menschenrechte ist ein beratendes Gremium, mit dem die wichtigsten gesellschaftlichen Kräfte der Stadt aktiv in die kommunale Integrations- und Menschenrechtspolitik einbezogen werden sollen, um einen möglichst breiten gesellschaftlichen Konsens zu erreichen. Das Kuratorium soll die Erarbeitung und Umsetzung des neuen Integrationsprogramms und der Menschenrechtsarbeit mit seinen Stellungnahmen und Vorschlägen kritisch begleiten. Den Vorsitz hat der Oberbürgermeister.
Webseite

Aufgabe des Menschenrechtsbüros ist es, die kommunale Menschenrechtsarbeit zu konzipieren, zu koordinieren und umzusetzen. Dabei geht es um die Förderung der Menschenrechte auf internationaler und europäischer Ebene ebenso wie um die Wahrung und Stärkung dieser für alle Menschen gleichermaßen geltenden Rechte hier vor Ort. Dies geschieht zumeist in Kooperation mit unterschiedlichsten Partnern und in verschiedensten Netzwerken.
Webseite

Das Nürnberger Menschenrechtszentrum e.V. (NMRZ) ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein, der ausschließlich von der ehrenamtlichen Arbeit der aktiven Vereinsmitglieder getragen wird und sich über jede aktive Mitarbeit und neue Ideen freut.
Webseite

Als Interessensvertretung berät der Integrationsrat den Stadtrat und die Stadtverwaltung in allen Fragen, die Zuwanderinnen und Zuwanderer in Nürnberg betreffen und im Wirkungskreis der Stadt liegen. Dies geschieht durch eigene Anregungen und durch Stellungnahmen auf Anforderung des Stadtrats oder der Stadtverwaltung. Die Planungen der Stadt, die Menschen mit Migrationshintergrund betreffen, werden dem Integrationsrat bekannt gegeben. Der Integrationsrat kann in die öffentlichen Sitzungen der Stadtratsgremien ein Mitglied entsenden, das zu Integrationsthemen als Sachverständiger sprechen kann. Ratsuchende Bürgerinnen und Bürger können sich jederzeit bezüglich ausländerrechtlicher und integrationspolitischer Fragen an die Geschäftsstelle des Integrationsrates wenden. Sie erhalten dort auch Informationen zu den verschiedenen Beratungsstellen für Zuwanderinnen und Zuwanderer in Nürnberg.
Webseite

Das Nord-Süd-Forum ist ein Zusammenschluss von Initiativen, Organisationen und Personen, die in Nürnberg in der Solidaritätsbewegung, der entwicklungspolitischen Bildung und in Partnerschaftsprojekten tätig sind. Der Zusammenschluss soll den Austausch, den Informationsfluss zwischen den Gruppen und Einrichtungen erleichtern und damit zeitaufwändige Arbeit vermindern helfen. Er soll die Kräfte der einzelnen Gruppen bei Bedarf bündeln und so deren Arbeit stärken.
Webseite

 

Der Runde Tisch Menschenrechte ist eine unabhängige und überparteiliche Arbeitsgemeinschaft, die 1997 auf Initiative des städtischen Menschenrechtsbüros ins Leben gerufen wurde. Er setzt sich aus Vertretern der Stadtverwaltung, der Kirchen und unabhängigen Menschenrechtsgruppen in Nürnberg zusammen und hat das Ziel, in Nürnberg für die Verbreitung menschenrechtlicher Prinzipien einzutreten und die Bevölkerung für Menschenrechtsfragen zu sensibilisieren.
Webseite

Seit ihrer Gründung 1998 ist es das Ziel der Amadeu Antonio Stiftung, eine demokratische Zivilgesellschaft zu stärken, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet. Die Amadeu Antonio Stiftung hat überall in Deutschland bereits über 800 lokale Initiativen und Projekte in den Bereichen demokratische Jugendkultur, Schule, Opferschutz und Opferhilfe, kommunale Netzwerke sowie Hilfsangebote für Aussteigerinnen und Aussteiger aus der Naziszene unterstützt. Wichtigste Aufgabe der Stiftung ist es, die Projekte über eine finanzielle Unterstützung hinaus zu ermutigen, Öffentlichkeit für ihre Situation zu schaffen und sie zu vernetzen. Die Webseite bietet viele nützliche Infos.
Webseite

MiGAZIN ist ein unabhängiges Online-Magazin mit Themen rund um Integration und Migration in Deutschland. Außerdem ist es ein Online-Portal für alle, die an einer niveauvollen und sachlichen Diskussion und Auseinandersetzung mit der Thematik interessiert sind. Mit vielen aktuellen Themen und Diskussionen. Das MiG steht für “Migration in Germany” und wurde gewählt weil Themen aller Zuwanderergruppen angesprochen werden sollen unabhängig von Herkunft, Sprache, Ethnie, Religion oder Rasse.
Webseite

UNHCR ist ein persönliches Amt und eine Behörde der Vereinten Nationen (UN). Englisch: United Nations High Commissioner for Refugees, UNHCR.  Das Hochkommissariat ist mit dem Schutz von Millionen von Flüchtlingen und Vertriebenen fast weltweit beauftragt und ist auch im Bereich der humanitären Hilfe tätig. Der Schwerpunkt der UNHCR-Aktivitäten in Deutschland liegt - wie in anderen westeuropäischen Staaten auch - im Bereich des Rechtsschutzes für Asylbewerber und anerkannte Flüchtlinge.
Deutsche Webseite