Die Mobile Küche ist eine aus Holz gestaltete Koch-Bar und kann um Tisch und Stühle erweitert werden. Sie ist schnell aufgebaut und leicht zu transportieren. Das Design ist ansprechend und soll Passantinnen und Passanten dazu einladen, untereinander und mit dem Team der Mobilen Küche ins Gespräch zu kommen, Gastfreundschaft zu erfahren und neue Freundschaften zu schließen. Die Mobile Küche kooperiert in den nächsten Monaten eng mit Refukitchen: Refukitchen ist ein ehrenamtliches Projekt der „Evangelischen Studierendengemeinde Nürnberg“, das Kochaktionen mit geflüchteten Menschen organisiert. Die Sparkasse Nürnberg unterstützt die Mobile Küche finanziell und hatte sie bereits bei ihrem internen „Social day" mit Refukitchen im Einsatz.

Design und Bau

Der Entwurf der Mobilen Küche stammt vom Designer-Duo "chmara:rosinke" aus Wien. Den Bau hat Noris Inklusion übernommen. Eingeweiht wurde die Küche beim Sommerfest im Gemeinschaftshaus Langwasser. Elena Gröpel (Refukitchen), Samer al Hakim (Refukitchen), Jürgen Markwirth (Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg) und Beate Treffkorn (Sparkasse Nürnberg) haben die Küche vorgestellt.

Und die einfache Idee darf anstecken: Vereine, Firmen, Einrichtungen und alle Interessierten, die sich ebenfalls für kulturelle Vielfalt einsetzen wollen, haben die Möglichkeit, nach Absprache die Mobile Küche für ihre Aktionen auszuleihen. Ansprechpartner im Amt für Kultur und Freizeit (KUF) ist Thomas Müller (Stabsstelle Koordination Integrationsprogramm), Telefon: 09 11 / 2 31 85 23.

Kontaktformular